Zuckerfreie & vegane Matcha Beerentörtchen

www.backherz24.de
Matcha Vanillecreme frische Beeren

Wer es vegan mag, wählt die fett geschriebenen Zutaten

Zutaten für 9 Stück:
90 g kalte Butter oder Pflanzenmargarine
70 g Erythritol (z.B. von Borchers Fine Food, NoSugarSugar oder Sukrin)
oder 5 ml Süßstoff flüssig oder 70 g Puderzucker
Mark einer Vanilleschote
2 Matcha-Sticks, 2 g (z. B. von Emcur, Sidroga oder Tee Gschwendner)
160 g Weizenmehl, Type 550
1 Msp. Backpulver, 1 g
250 ml fettarme Milch, Kokos- oder Sojamilch
1/2 Pck. Vanillepudding zum Kochen
40 g Erythritol
oder 3,5 ml Süßstoff flüssig oder 40 g Zucker
200 g gemischte Beeren, z.B. Him-, Brom-, Heidel- oder Erdbeeren
40 g gehackte Pistazien
9 Silikon-Tarteletteförmchen

Matcha Erdbeer Törtchen vom Backherz
Matcha Vanillecreme Erdbeeren

Zubereitung:
1. Aus Butter, Süße, Vanille, Matcha, Mehl und Backpulver einen Mürbeteig kneten. In Folie wickeln und mindestens 2 Stunden kalt stellen.
2. Für die Vanillecreme Milch mit Puddingpulver nach Packungsangaben kochen und süßen. In eine Schüssel füllen, abkühlen lassen. Dabei regelmäßig mit einem Schneebesen gut durchrühren, damit sich keine Haut bildet.
3. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Gad) vorheizen. Kalten Mürbeteig auf einer Silikonbackunterlage mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Kreise von 7 cm Durchmesser ausstechen, Förmchen damit auslegen. Nun Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiebeleiste in 12 bis 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
4. Beeren verlesen, vorsichtig waschen, auf Küchenkrepp abtropfen. Vanillecreme gleichmäßig in die abgekühlten Mürbeteigtörtchen füllen. Beeren darauf drapieren, mit ein paar gehackten Pistazien bestreut servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
plus Kühl- und Backzeit: 2 Stunden und 15 Minuten

Matcha Himbeer Törtchen vom Backherz
Matcha Vanillecreme Himbeeren
Matcha Blaubeer Törtchen vom Backherz
Matcha Vanillecreme Blaubeeren

Wunderbare Grüße vom Backherz Kirsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.